Organisation

Das Therapiezentrum Meggen ist die einzige Suchtfachklinik in der Zentralschweiz. Unser Therapieangebot richtet sich an Frauen und Männer, die Probleme mit einer Suchterkrankung (Alkohol, Medikamente, illegale Suchtmittel) haben. 

 

Das Therapiezentrum Meggen verfügt über 19 stationäre Behandlungsplätze. Unser vollständiges Therapieangebot dauert 14 Wochen, kann aber individuellen Bedürfnissen angepasst werden. Die minimale Aufenthaltsdauer von vier Wochen ist für Menschen gedacht, die ein Time-out benötigen. Die Therapiedauer und das Eintrittsdatum werden in einem vorgängigen Abklärungsgespräch festgelegt.

 

Unser Therapiezentrum ist ein Ort mit einer Atmosphäre, die es möglich macht, zu sich selbst zu finden. In unserem überschaubaren Rahmen lässt sich Raum finden für offene Begegnungen und persönliche Entfaltung.

Qualitätsmanagement

Das Therapiezentrum Meggen strebt eine hohe Qualität der erbrachten Leistungen an, hält sich an die Auflagen, Richtlinien und Empfehlungen des bestehenden Qualitätsmangementsystems und unterstützt die ArbeitnehmerInnen darin, die Qualität der Arbeit laufend weiter zu entwickeln. Das Therapiezentrum Meggen ist seit 2003 mit dem Qualitässiegel QuaTheDA, einem Managmentsystem des BAG ausgezeichnet. 

Trägerschaft

Das Therapiezentrum Meggen ist ein privatrechtlicher Verein im Sinne von Art. 60 ff, ZGB. Zweck des Vereins ist die Führung, der Unterhalt und der Betrieb einer Fachklinik für Suchtkranke. Die Abwicklung der Geschäfte wird von einem Vorstand wahrgenommen, der gegenüber der Generalversammlung und der Revisionsstelle verantwortlich ist.